Interne Projekte und Aktionen



Ehrenamtliche Sprachpaten (seit Juni 2013)

Das Projekt „Sprachpaten" soll Kindern und Jugendlichen im in Stadt und Landkreis Passau, die kaum oder kein Deutsch sprechen dabei helfen so schnell wie möglich Deutsch zu lernen. Dafür bilden wir in Kooperation mit der vhs ehrenamtliche „Sprachpaten" aus, um die Kinder individuell fördern zu können, damit sie so schnell wie möglich Deutsch können. Das Ziel des Projekts ist es, dass die Kinder und Jugendlichen so schnell wie möglich dem Unterricht folgen und sich mit anderen Kindern unterhalten können.

Mehr Infos unter:

http://www.gemeinsam-in-europa.de/ehrenamtliche-sprachpaten.html

 

Jahrmarkt des Ehrenamts

30.11.2013, 9-13 Uhr

Der Jahrmarkt fand dieses Jahr am Samstag, 30. November, von 9 – 13 Uhr im Cineplex-Kino im Zentrum der Stadt statt, dass die Kinobetreiberfamilie Vesper wieder zur Verfügung stellte. Dort konnten sich gemeinnützige Organisationen aus allen Bereichen des Ehrenamts, wie z.B. „Soziales – Rettung & Sicherheit – Sport – Kunst & Kultur – Natur & Umwelt“, den Bürgerinnen und Bürgern präsentieren.


"Steuern und Recht"

14.5.2013, 19 - 21 Uhr

Eine kostenlose Informationsveranstaltung für gemeinnützige Vereine.

Veranstalter: Gemeinsam leben & lernen in Europa, Finanzamt Passau

Ort: Gaststätte Peschl-Terasse, Passau


"Mit Kompetenz im Ehrenamt" - Schulungsreihe für Ehrenamtliche

Die Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement des Landkreises Passau und das Mehrgenerationenhaus Bad Griesbach boten 2012 - 2013 gemeinsam in Zusammenarbeit mit dem Verein „Gemeinsam leben und lernen in Europa“ eine kostenlose Schulung sowie Vorträge für Ehrenamtliche an.

Die Teilnehmer/innen wurden für das ehrenamtliche Engagement geschult und gestärkt: Inhalte wurden praxisnah vermittelt, es bestand die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, die Anliegen der TeilnehmerInnen wurden miteinbezogen. Themen der Ehrenamts-Schulungen sind z.B. Formen und Möglichkeiten des Ehrenamts, Projekt- und Zielmanagement, Kommunikation, Rhetorik, Moderation, Teamführung und Konfliktmanagement. Über die gesamte Schulungsphase besteht für die Teilnehmer/innen die Möglichkeit zur persönlichen Begleitung und Beratung bei ihrem ehrenamtlichen Engagement.

Die Vorträge, die auch für eine breitere Öffentlichkeit gedacht sind, thematisieren Recht und Finanzen im Verein, Spendenakquise und Sponsoring, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und gute Praxisbeispiele aus der Arbeit mit Ehrenamtlichen.

Die Veranstaltungen fanden im Mehrgenerationenhaus Bad Griesbach statt und waren für die Teilnehmer kostenlos, da der Landkreis und die Caritas die Schulungsreihe finanzierten. Teilnehmen konnten alle, die sich ehrenamtlich engagieren bzw. engagieren möchten, egal ob man jünger oder älter ist, sich für Soziales, Sport, Kunst & Kultur, Rettung & Sicherheit, Umwelt-, Natur- oder Tierschutz engagiert.

 


10 Jahre Tatennetz "Tag der offenen Tür"

24. September 2012

Vor 10 Jahren gründeten engagierte Studenten der Passauer Universität das TatenNetz, eine Plattform für das Ehrenamt. Sie hatten sich zum Ziel gesetzt, ehrenamtliches Engagement in Passau zu fördern und einfacher zu machen. Über die Internetseite Tatennetz.deüber den Markt der Möglichkeiten in der Passauer Fußgängerzone und anderen Aktionen haben sie freiwilligen Helfern den Kontakt zu sozialen Organisationen oder Vereinen erleichtert. Viele beteiligte Organisationen haben so zusätzliche Freiwillige gefunden. Doch wie das Leben so spielt, haben die Studenten ihr Studium beendet und zogen weg. Damit schliefen auch die Aktivitäten von TatenNetz ein.

2009 übernahm der Verein „Gemeinsam leben und lernen in Europa e.V.“ das TatenNetz als dauerhaftes Projekt, da auch er sich dafür einsetzt, dass sich Menschen aus der Region ehrenamtlich engagieren. Ohne finanzielle Unterstützung oder Förderung betreibt der Verein weiterhin die Online-Plattform, bietet darüber hinaus aber auch persönliche Beratung. „Wir unterstützen Organisationen dabei, neue Ehrenamtliche zu gewinnen und helfen interessierten Bürgern, ein geeignetes Ehrenamt zu finden,“ erklären Meral Tekin und Alexander Haack, die das Tatennetz ehrenamtlich betreuen.

Anlässlich des 10jährigen Jubiläums des Tatennetzes lud der Verein für Montag, den 24. September 2012 von 11 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Willkommen waren sowohl alle Institutionen als auch gemeinnützige Organisationen, interessierte Bürger/innen sowie Ehrenamtliche. „Wir informieren Interessierte zum Thema Ehrenamt und über unsere Tatennetz-Arbeit. Bei Bedarf kann man sich auch persönlich beraten lassen,“ erläuterte Alexander Haack. „Darüber hinaus stellen wir auch unsere anderen Aktivitäten und Projekte zum Thema Ehrenamt vor, wie z.B. die Eurodesk-Beratung, den Jahrmarkt des Ehrenamts oder unsere Ehrenamtsschulungen“, ergänzte Meral Tekin. Die Einladung war ein großer Erfolg, viele Besucher konnten sich über die Arbeit des Tatennetz-Teams erkundigen und nach neuen Projekten suchen .

 

EU-Freiwilligentag im Rathaus

Am 25. Oktober fand im Rathaussaal ein Info-Tag des EU-Programms "Jugend in Aktion" statt, der vom Verein "Gemeinsam leben & lernen in Europa" e.V., Euregio von Europe Direct und der Stadt Passau initiiert und organisiert wurde. Mehr als 200 Jugendliche nutzten diese einmalige Möglichkeit, sich über europäische Freiwilligenprogramme detailliert informieren zu können. Zusätzlich gab es interessante und anschauliche Vorträge von Freiwilligen, die zuvor sich im Ausland engagiert hatten. Die Stadt Passau hatte für diese Veranstaltung den großen Rathaussaal Schulklassen zur Verfügung gestellt. Insgesamt war die Informationsmesse für alle Beteiligten ein sehr großer Erfolg, der sicherlich wiederholt werden sollte.

Jugendliche bis 30 Jahre können sich in Passau selbstverständlich gerne in der Geschäftsstelle des Vereins im Rahmen des Projekts "Tatennetz" jederzeit über europäische Freiwilligendienste informieren und sich interessante Kontakte beschaffen.

Bildergalerie


Jahrmarkt des Ehrenamts 2011

Engagiere Dich, informiere Dich

„Jahrmarkt des Ehrenamtes“ ein Erfolg

Wir sind begeistert. Drei Studentinnen zeigen großes Interesse daran, sich bei uns in der Öffentlichkeitsarbeit zu engagieren!“ Heidi Bauer, Vorsitzende von pro familia Passau war Vertreterin von einer der knapp 30 Organisationen, die sich auf dem Jahrmarkt des Ehrenamts präsentiert haben. Auch Ursula Bachhuber war zufrieden. Sie will sich ehrenamtlich engagieren, wusste aber nicht genau in welchem Bereich: „Ich bin jetzt selber ganz überrascht, was sich für mich als Tätigkeit herauskristalliert. Eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Bahnhofsmission wird es wahrscheinlich werden.“

Auch die Veranstalter sind zufrieden: „Die ca. 800 Stunden ehrenamtlicher Einsatz, um den Jahrmarkt des Ehrenamts zu organisieren, haben sich gelohnt,“ ist die ehrenamtliche Geschäftsführerin des Vereins „Gemeinsam leben & lernen in Europa“ (GLL) überzeugt. Zusammen mit einer Vielzahl an ehrenamtlichen Helfern hat der Verein die Veranstaltung zum 2. Mal organisiert. „Unser Ziel war es, interessierten Bürger/innen den Weg ins freiwillige Engagement zu erleichtern und die vielfältigen gemeinnützigen Organisationen durch neue Freiwillige zu unterstützen,“ erklärt Alexander Haack, Engagementberater bei GLL.

Dieses Engagement lobte auch der Schirmherr der Veranstaltung, Oberbürgermeister Jürgen Dupper. „Ohne das ehrenamtliche Engagement der vielen Organisationen wären wir eine ärmere Gesellschaft. Glücklicherweise haben wir hier in Passau eine gute Struktur an aktiven Vereinen und Organisationen. Aber Klappern gehört zum Geschäft. Der Jahrmarkt bietet ihnen die Chance, wieder mit ihrer Arbeit besser wahrgenommen zu werden. Ich hoffe, durch diese Aktion finden wieder neue Menschen zum Ehrenamt.“

Bildergalerie


Versicherungsschutz und Ehrenamt

Informationsveranstaltung zum Thema Versicherungsschutz am 30. Mai 2011

Weitere Informationen zum Versicherungsschutz auf

http://tatennetz.de/ich-will-was-tun/infos-fuer-interressierte-freiwillige/hat-man-als-freiwillig-engagierter-einen-unfall-und-haftpflichtversicherungsschutz.html


Jahrmarkt des Ehrenamts 2010

Am 25.09.2010 von 10 bis 14 Uhr im Cineplex-Forum präsentierten sich 28 gemeinnützige Organisationen. Interessierte Bürger/innen konnten sich über die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements informieren.

Worum ging es?

Anlässlich der bundesweiten "Woche des bürgerschaftlichen Engagements" veranstaltete der Verein "Gemeinsam Leben und Lernen in Europa e.V." zusammen mit den Teilnehmern des Projekts "Erfahrungswissen für Initiativen" (EFI) einen "Jahrmarkt des Ehrenamts" für Passau. 

Unsere Ziele:

  • Gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen "Soziales - Rettung & Sicherheit - Sport - Kunst & Kultur - Natur & Umwelt" erhalten die Möglichkeit, sich zu präsentieren und so neue Freiwillige und Unterstützer zu gewinnen
  • Interessierte Bürger/Innen können sich über verschiedene Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit informieren und zum Engagement motiviert werden.

 

Erfahrungswissen für Initiativen (EFI)


Ältere Teilnehmer/innen (ab 55 Jahren) können sich kostenlos als ehrenamtliche Projektmanager ausbilden lassen.

Vermittlung von Kenntnissen in den Bereichen:

  • Gesprächsführung
  • Netzwerkarbeit
  • Fundraising
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die inhaltliche und zeitliche Gestaltung der Kurse wird auf die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst.

Diese Ziele der Ausbildung sind möglich:

  • Entwicklung und Begleitung eigener ehrenamtlicher Projekte
  • Optimierung der bisherigen ehrenamtlichen Arbeit
  • Ehrenamtliche Netzwerkarbeit in Kommunen
  • Projektberatung für Initiativen und Organisationen

Kursleitung:

Perdita Wingerter und Irmgard Sedlmayr

Anmeldung unter der Tel. 0851/2132740 möglich.

 

 

 


zurück